Diagnose

Anhand der Röntgenaufnahme wird ermittelt, ob ein Implantat die richtige Lösung ist. Eine wichtige Vorraussetzng für die Behandlung ist das Vorhandensein von ausreichend Knochen.

Einsetzen des Implantates

Das Zahnimplantat wird unter örtlicher Betäubung (ggf. auch unter Vollnarkose) eingesetzt. Eventuell wird eine provisorische Versorgung während der Einheilungsphase auf das Implantat aufgesetzt.

Heilung

Nach etwa einer Woche werden die Fäden entfernt. Die Heilungsphase dauert zwischen 8 und 12 Wochen – je nach medizinischer Situation. Während dieser Zeit ist eine gewissenhafte Mundhygiene in der Heilungsphase der Behandlung von entscheidender Bedeutung.

Platzierung

Das Zahnlabor verwendet einen Abdruck für die Herstellung der Krone, Brücke oder Prothese. Sie wird eingesetzt, sobald das Zahnimplantat eingeheilt ist.

Nachsorge

Genau wie natürliche Zähne benötigen Zahnimplantate regelmässige Kontrollen sowie eine gewissenhafte Mundhygiene. Bei der richtigen Pflege kann die langfristige Funktionstüchtigkeit von Implantaten erhalten werden.

Telefon 0 74 72 28 34 34